Parkfest, Vorabenddemo und Demo gegen Nazis – Der 1. Mai steht vor der Tür

Der 1. Mai steht vor der Tür und in Dortmund ist einiges Los. Neben unseren Aktionen gegen den Naziaufmarsch findet am Samstag ein Anarchistisches Parkfest statt, am Sonntag gibt es eine Linksradikale Vorabenddemo in Bochum. Schon am Freitag Abend gehen wir in Dortmund-Westerfilde gegen eine Kundgebung der Neonazis auf die Straße. Mit diesem Artikel wollen wir euch einen Überblick geben und mit den wichtigsten Infos versorgen.
Update 28.04.: Kundgebungen gegen Nazis am Sonntag in der Nordstadt und am Montag am Hauptbahnhof.

Was passiert am Wochenende?

28.04. Keine Nazikundgebung in Westerfilde

Am Freitag Abend wollen die Neonazis in Westerfilde mit einer Kundgebung für ihren Aufmarsch am Montag werben. Anwohner*innen haben eine Gegenkundgebung auf dem Marktplatz angemeldet. Wir treffen uns um 18:20 an der U-Bahn-Haltestelle Leopoldstraße zur gemeinsamen Anreise. Kommt mit uns in den Vorort – Den Neonazis lassen wir keinen Raum für ihre Selbstinszenierung! Aktuelle Infos findet ihr auf dem Twitterkanal der Autonomen Antifa 170 und unter #nonazisdo.

29.04. Anarchistisches Parkfest

Wir wollen raus, raus, raus, aus den grauen Fassaden und ab in den Park! Kommt am 29.04. ab 12.00 bis 22.00 Uhr zum anarchistischen Parkfest im Blüchernpark, im Hafenviertel der Dortmunder Nordstadt. Kommt zusammen und lernt euch kennen!
Wir wollen unser buntes, solidarisches und vielfältiges Leben mitten in unserem Viertel erfahrbar machen. Wir wollen Platz bieten, für das, was in den eigenen Vier Wänden nicht geht. So viel Spielen und Erleben wie möglich schaffen. So viele unterschiedliche Basis-Initiativen wie denkbar im Park sehen, auch wenn diese vielleicht verschiedene Ansätze vertreten. Es ist uns wichtig nicht nur explizit anarchistische Zusammenhänge repräsentiert zu sehen. Wer nicht aktiv autoritäre Inhalte verbreitet, oder Anhänger*in von autoritären Organisierungskonzepten ist, sei uns willkommen.
Mehr Infos: agdo.blogsport.eu/parkfest

30.04. Linksradikale Vorabenddemo

Seit mehr als 100 Jahren gilt der 1. Mai als Arbeiter*innenkampftag. Die ersten Streiks fanden noch für eine Kürzung der Arbeitszeit auf acht Stunden am Tag statt. Heute ist der 1. Mai ein Tag, an dem soziale Bewegungen verschiedenste Forderungen nach Teilhabe, Chancengleichheit und Gerechtigkeit laut machen.
Wir möchten uns mit unserer Kritik und unseren Forderungen an die Wurzel des Problems begeben und stellen uns entschieden gegen Kapitalismus, Nationalismus und das ganze verdammte Schweinesystem!
Die Autonome Antifa 170 und die Anarchistische Gruppe Dortmund rufen zur gemeinsamen Anreise auf: 18:00 Uhr Dortmund Hauptbahnhof Nord (vor Cinestar). Mehr Insfos zur Demo bei antifabochum.noblogs.org

30.04. Kundgebung gegen Nazis in der Nordstadt

Ebenfalls am Sonntag Abend wollen Neonazis in der Dortmunder Nordstadt auftauchen. Sie haben eine „Mahnwache“ am Platz der Nationen (Kreuzung Münsterstraße/Mallinckrodtstraße) angekündigt. BlockaDO hat eine Gegenkundgebung ab 18:00 in der kleinen Burgholzstraße angemeldet. Mehr Infos hier

01.05. Keine Homezone für Nazis!

Am 1. Mai wollen Neonazis der Partei “Die Rechte” durch Dortmunder Vororte marschieren. Am Kampftag der Arbeiter*innenbewegung wollen sie ihre völkische und rassistische Hetze auf die Straße tragen. Antifaschistische Gruppen aus NRW rufen dazu auf, dem Aufmarsch der Neonazis entgegenzutreten. Kommt zur Demo des Bündnis BlockaDO, die in unmittelbarer Nähe des Naziaufmarsch stattfinden soll. Es gibt aus Dortmund (13:30 Uhr, S-Bahnhof Stadthaus) und weiteren Städten Treffpunkte zur gemeinsamen Anreise.

01.05. Nazianreise am Hauptbahnhof

Die Neonazis kündigen an, sich schon um 10:30 am Dortmunder Hauptbahnhof zu treffen, um von dort zunächst zu einer Demonstration der NPD nach Essen zu reisen. Das kommt uns bekannt vor: 2009 griffen die selben Neonazis, die heute in der Partei „Die Rechte“ Organisiert sind, die Demonstration des DGB zum 1. Mai an, nachdem sie sich am Hauptbahnhof sammelten, vorgeblich um zu einer auswärtigen Demonstration zu fahren. Wir werden den Neonazis den Hauptbahnhof nicht überlassen und rufen dazu auf, bereits ab 10.00 Uhr zur Kundgebung an den Katharinentreppen zu kommen. Im Anschluss ziehen wir weiter zur Demonstration des DGB.


0 Antworten auf „Parkfest, Vorabenddemo und Demo gegen Nazis – Der 1. Mai steht vor der Tür“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben + = sechzehn

Parkfest, Vorabenddemo und Demo gegen Nazis – Der 1. Mai steht vor der Tür

Parkfest, Vorabenddemo und Demo gegen Nazis – Der 1. Mai steht vor der Tür

Der 1. Mai steht vor der Tür und in Dortmund ist einiges Los. Neben unseren Aktionen gegen den Naziaufmarsch findet am Samstag ein Anarchistisches Parkfest statt, am Sonntag gibt es eine Linksradikale Vorabenddemo in Bochum. Schon am Freitag Abend gehen wir in Dortmund-Westerfilde gegen eine Kundgebung der Neonazis auf die Straße. Mit diesem Artikel wollen wir euch einen Überblick geben und mit den wichtigsten Infos versorgen.

Was passiert am Wochenende?

28.04. Keine Nazikundgebung in Westerfilde

Am Freitag Abend wollen die Neonazis in Westerfilde mit einer Kundgebung für ihren Aufmarsch am Montag werben. Anwohner*innen haben eine Gegenkundgebung auf dem Marktplatz angemeldet. Wir treffen uns um 18:20 an der U-Bahn-Haltestelle Leopoldstraße zur gemeinsamen Anreise. Kommt mit uns in den Vorort – Den Neonazis lassen wir keinen Raum für ihre Selbstinszenierung! Aktuelle Infos findet ihr auf unserem Twitterkanal und unter #nonazisdo

29.04. Anarchistisches Parkfest

Wir wollen raus, raus, raus, aus den grauen Fassaden und ab in den Park! Kommt am 29.04. ab 12.00 bis 22.00 Uhr zum anarchistischen Parkfest im Blüchernpark, im Hafenviertel der Dortmunder Nordstadt. Kommt zusammen und lernt euch kennen!
Wir wollen unser buntes, solidarisches und vielfältiges Leben mitten in unserem Viertel erfahrbar machen. Wir wollen Platz bieten, für das, was in den eigenen Vier Wänden nicht geht. So viel Spielen und Erleben wie möglich schaffen. So viele unterschiedliche Basis-Initiativen wie denkbar im Park sehen, auch wenn diese vielleicht verschiedene Ansätze vertreten. Es ist uns wichtig nicht nur explizit anarchistische Zusammenhänge repräsentiert zu sehen. Wer nicht aktiv autoritäre Inhalte verbreitet, oder Anhänger*in von autoritären Organisierungskonzepten ist, sei uns willkommen.
Mehr Infos: agdo.blogsport.eu/parkfest

30.04. Linksradikale Vorabenddemo

Seit mehr als 100 Jahren gilt der 1. Mai als Arbeiter*innenkampftag. Die ersten Streiks fanden noch für eine Kürzung der Arbeitszeit auf acht Stunden am Tag statt. Heute ist der 1. Mai ein Tag, an dem soziale Bewegungen verschiedenste Forderungen nach Teilhabe, Chancengleichheit und Gerechtigkeit laut machen.
Wir möchten uns mit unserer Kritik und unseren Forderungen an die Wurzel des Problems begeben und stellen uns entschieden gegen Kapitalismus, Nationalismus und das ganze verdammte Schweinesystem!
Die Autonome Antifa 170 und die Anarchistische Gruppe Dortmund rufen zur gemeinsamen Anreise auf: 18:00 Uhr Dortmund Hauptbahnhof Nord (vor Cinestar).

01.05. Keine Homezone für Nazis!

Am 1. Mai wollen Neonazis der Partei “Die Rechte” durch Dortmunder Vororte marschieren. Am Kampftag der Arbeiter*innenbewegung wollen sie ihre völkische und rassistische Hetze auf die Straße tragen. Antifaschistische Gruppen aus NRW rufen dazu auf, dem Aufmarsch der Neonazis entgegenzutreten. Kommt zur Demo des Bündnis BlockaDO, die in unmittelbarer Nähe des Naziaufmarsch stattfinden soll. Es gibt aus Dortmund (13:30 Uhr, S-Bahnhof Stadthaus) und weiteren Städten Treffpunkte zur gemeinsamen Anreise.


0 Antworten auf „Parkfest, Vorabenddemo und Demo gegen Nazis – Der 1. Mai steht vor der Tür“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ zwei = fünf